Activision Blizzard mit neuen Rekorden Image

Activision Blizzard: Call of Duty bricht alle Rekorde!

für PDF-Download bitte anmelden

In der ersten Woche mehr als 100 Mio. Downloads

 

Laut dem App Data Tracker Sensor Tower hat eine Smartphone-basierte Version des erfolgreichen Videospiel-Franchise-Anbieters „Call of Duty“ in der ersten Woche mehr als 100 Millionen Downloads erzielt.

Sensor Tower teilte am Dienstag mit, dass Activision Blizzards neues Spiel "Call of Duty: Mobile" den größten Handyspiel-Start aller Zeiten verbuchen kann und sämtliche früheren Rekorde gebrochen hatte. Das Spiel sei besser angekommen als Nintendos "Mario Kart Tour", welches in der ersten Woche nach dem Start 90 Mio. Mal installiert worden war, und "Pokemon Go", das in der ersten Woche seines Debüts im August 2016 ca. 85,5 Mio. Mal heruntergeladen wurde. "Call of Duty: Mobile" übertraf auch die Leistung der Rivalen "Fortnite" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" in der ersten Woche, die jeweils 22,5 Mio. bzw. 28 Mio. Downloads verzeichneten.

Das Spiel ist zunächst kostenlos und wird mit In-App-Käufen geliefert, bei denen Benutzer sogenannte Skins für Waffen und andere Ausrüstung kaufen können. Dieses Freemium-Modell hat sich unter anderem bei "Fortnite" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" bewährt, die dank des Kaufs von kostenpflichtigen Add-Ons zu enormen Einnahmen geführt haben.

Die Gaming-Giganten versuchen derzeit vom Aufstieg des mobilen Gaming zu profitieren. Das Marktforschungsunternehmen Newzoo schätzt, dass Mobile Gaming in diesem Jahr einen Umsatz von 68,5 Mrd. US-Dollar erzielen wird mit einem Anteil von 45% am Weltmarkt.

Für Activision Blizzard sind das gute Nachrichten zur richtigen Zeit. Der Kursverlauf hat zwar auf diese Meldung wenig reagiert, aber das technische Bild bleibt vielversprechend. Wir wiederholen also unsere Kaufempfehlung nach dem Ausbruch und warten die Zahlen ab.

 

Chart Activision

 

09.10.2019 - Jens Bernecker - jb@berneckerresearch.de

 







Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

 

0 Leser haben diesen Artikel von www.berneckerresearch.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.