Euroschwäche oder Dollarstärke? Image

Euroschwäche - Luftloch oder Landeanflug?

Der Euro schwächelt - kommt noch mehr?

 

Wer hat das am wenigsten dreckige T-Shirt? Diese Frage stellt sich aus Sicht internationaler Vermögensverwalter in diesen Tagen immer dringender. Denn das Risiko von Politikfehlern von Notenbanken und von Präsidenten, die nach Gutdünken diese für ihre politisches Überleben einspannen, steigt im Zeitraffer an.

 

Satzball US-Dollar

 

Will man die eigenen Gefühle außen vorlassen, bietet es sich an, die großen Währungen gegeneinander zu vergleichen. Die tiefsten Kapitalmärkte haben die USA, und der Rest der Welt ist rund 12 Billionen US-Dollar Short, das heißt, hat sich in US-Dollar netto verschuldet. Jede Abwertung der eigenen Währung macht die Rückzahlung in US-Dollar teurer und lässt das Pleiterisiko steigen.

Verpassen Sie nicht das Fazit dieses Artikels!

Unverbindliches Testabo

Testen Sie unser Abo Premium für 7 Tage kostenlos und unverbindlich. Wir erfassen keine Zahlungsdaten und das Testabo endet nach 7 Tagen ohne automatische Verlängerung.

Für das Testabo müssen Sie sich nur einmalig kostenfrei registrieren und können dieses dann hier aktivieren.

Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen - Sie erhalten:

  • Aktienempfehlungen

  • Aktuelle Marktberichte

  • Einblick in die Musterdepots

  • Updates

 


Um weiterzulesen benötigen Sie eines der folgenden Abonnements:

Abo Premium ab 45,90€*
Kostenfreies Testabo 0,00 € 


*pro Monat bei einer Abonnementlaufzeit von 12 Monaten - inkl. MwSt.