Gold Fields mit strukturellem Rückenwind Image

Gold Fields weiter mit Potenzial

Südafrikanische Minenaktie im Fokus

 

In der vergangenen Woche legte der weltweit achtgrößte Goldproduzent, unsere Empfehlung GOLD FIELDS, seine Halbjahreszahlen vor. Das Unternehmen mit Förderstätten in Ghana, Peru, Chile, Südafrika und Australien berichtete über einen Produktionsanstieg um 9 % gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 auf 1,08 Mio. Unzen Goldäquivalent.

 

Marktreaktion überlagert Perspektiven

 

Die ungnädige Tagesreaktion am vergangenen Donnerstag sehen wir allerdings eher einem enttäuschten Blümchenszenario geschuldet und weniger einem Mangel an Perspektiven. Denn auch wenn die bekannten Probleme steigender Arbeits- und Energiekosten in Südafrika keine kurzfristige Lösung versprechen, so trägt die Strategie von Vorstandschef Nick Holland doch Früchte. Im 1. Halbjahr 2019 verwandelte das Unternehmen aufgrund des steigenden Goldpreises den negativen Cashflow in Höhe von 79 Mio. USD im 1. Halbjahr 2018 in einen positiven Cashflow von 49 Mio. USD im Berichtszeitraum. Die Verschuldungskennziffer Nettoschulden/EBITDA war zudem mit 1,36 unverändert solide, die Eigenkapitalquote betrug zum 30.06.2019 gute 43,3 %.

Verpassen Sie nicht das Fazit dieses Artikels!

Unverbindliches Testabo

Testen Sie unser Abo Premium für 7 Tage kostenlos und unverbindlich. Wir erfassen keine Zahlungsdaten und das Testabo endet nach 7 Tagen ohne automatische Verlängerung.

Für das Testabo müssen Sie sich nur einmalig kostenfrei registrieren und können dieses dann hier aktivieren.

Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen - Sie erhalten:

  • Aktienempfehlungen

  • Aktuelle Marktberichte

  • Einblick in die Musterdepots

  • Updates

 


Um weiterzulesen benötigen Sie eines der folgenden Abonnements:

Abo Premium ab 45,90€*
Abo Basic ab 26,10€*
Kostenfreies Testabo 0,00 € 


*pro Monat bei einer Abonnementlaufzeit von 12 Monaten - inkl. MwSt.