Braucht der Palladiumpreis eine Pause?

Will der Palladiumpreis ausatmen?

 

Die letzten Wochen und Monate kannte Palladium eigentlich nur einen Weg – nach oben. Seit August 2018 ging es von rund 900 Dollar auf zuletzt 1700 Dollar und damit um fast 90 % nach oben. Und dies trotz eines erstarkenden Dollars und scharfen Korrekturen bei den anderen Edelmetallen. Die Kombination aus einem starken Nachfrageanstieg, der wesentlich von Dieselgate sowie strengeren Emissionsstandards für Autos in China befeuert wurde, und einer Verknappung des Angebots bildeten dabei den Turbo für den Palladiumpreis.

Wie aber auch bei jeder anderen Kursrally gehört ausatmen dazu, auch wenn es schwerfällt. Momentum-Trader lagen bisher mit mittelfristigen Long-Positionen richtig. Und die Kategorie Trader ist in Palladium seit 2003 netto long.

Verpassen Sie nicht das Fazit dieses Artikels!

Unverbindliches Testabo

Testen Sie unser Abo Premium für 7 Tage kostenlos und unverbindlich. Wir erfassen keine Zahlungsdaten und das Testabo endet nach 7 Tagen ohne automatische Verlängerung.

Für das Testabo müssen Sie sich nur einmalig kostenfrei registrieren und können dieses dann hier aktivieren.

Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen - Sie erhalten:

  • Aktienempfehlungen

  • Aktuelle Marktberichte

  • Einblick in die Musterdepots

  • Updates

 


Um weiterzulesen benötigen Sie eines der folgenden Abonnements:

Abo Premium ab 45,90€*
Kostenfreies Testabo 0,00 € 


Unsere Abomodelle:


Mit dem Abo Basic erhalten Sie Zugriff auf die kostenpflichtigen Newsbeiträge in der Kategorie Aktien im Bereich Empfehlungen.


Das Abo Premium beinhaltet alle Leistungen des Abos Basic (Aktien). Darüber hinaus können Sie alle weiteren kostenpflichtigen Newsbeiträge im Bereich Empfehlungen lesen (Kategorien Anleihen, Edelmetalle, Rohstoffe und Währungen). Auch haben Sie Zugriff auf die Musterdepots von Bernecker Research.



*pro Monat bei einer Abonnementlaufzeit von 12 Monaten - inkl. MwSt.