Update Strategiedepot Aktien Konservativ

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 01.12.2019

 

Auch in der vergangenen Woche tendierten die globalen Aktienmärkte im Umfeld weiter voranschreitender Gespräche um eine Beilegung des US-chinesischen Handelskonflikts sowie den BREXIT-Vollzug anhaltend freundlich. Die weitgehend abgeschlossene Quartalsberichtssaison der Unternehmen, die bisher insgesamt günstig verlief (in den USA 75 %, in Europa 57 % positive Gewinnüberraschungen) wirkte ebenso weiterhin unterstützend. Daher konnte der MSCI World €-Index im Wochenvergleich weitere 0,9 % auf ein neues historisches Rekordniveau hinzugewinnen. 

Auffällig ist hierbei jedoch, dass der noch von September bis Mitte Oktober verzeichnete verstärkte Konjunktur-Optimismus im Zuge der seither abgegebenen Unternehmensprognosen für das 4. Quartal 2019 und das Jahr 2020 wieder deutlich gewichen ist, so dass trendstabile, hoch qualitative Wachstumswerte mittlerweile wieder zu einer deutlichen Outperformance gegenüber ausgeprägt konjunkturzyklischen Aktien übergegangen sind.        

In diesem Umfeld konnte das traditionell vorrangig auf trendstabile Aktien ausgerichtete Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV im Wochenvergleich etwas stärker um + 1,1 % zulegen, so dass sich die Depotperformance seit Auflegung am 26.02.2019 auf EURO-Basis nunmehr auf + 10,4 % beläuft.

Unter den sehr wenigen Wochenverlierern des Depots war demzufolge einer der höchst zyklischen Vertreter, nämlich VOLKSWAGEN VZ. (DE0007664039), mit - 0,9 % auch der größte Wochenverlierer.

Hier dürfte insbesondere die Nachricht belastet haben, dass in der vergangenen Woche erneut Zehntausende Dieselfahrzeuge von VW (vor allem Typen Phaeton und Touareg) und Audi mit einer Motorisierung von > 3,0 Liter Hubraum zu einer Katalysator-Nachrüstung zurückgerufen werden mussten. Zudem leidet gerade die VW-Tochter Audi aktuell unter einer schleppenden Absatzlage, was den Konzern veranlasst, bis 2025 rd. 9500 oder 10 % der Arbeitsstellen zu streichen.

Dem gegenüber soll bei Audi, wie auch im gesamten VW-Konzern künftig vor allem die Produktion von Elektrofahrzeugen zunehmend ausgebaut werden, wo in der letzten Woche seit Produktionsstart in 2014 nun weltweit die 100.000ste Ausgabe der Elektro-Variante des Typs Golf verkauft wurde.

Verpassen Sie nicht das Fazit dieses Artikels!

Unverbindliches Testabo

Testen Sie unser Abo Premium für 7 Tage kostenlos und unverbindlich. Wir erfassen keine Zahlungsdaten und das Testabo endet nach 7 Tagen ohne automatische Verlängerung.

Für das Testabo müssen Sie sich nur einmalig kostenfrei registrieren und können dieses dann hier aktivieren.

Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen - Sie erhalten:

  • Aktienempfehlungen

  • Aktuelle Marktberichte

  • Einblick in die Musterdepots

  • Updates

 


Um weiterzulesen benötigen Sie eines der folgenden Abonnements:

Abo Premium ab 45,90€*
Kostenfreies Testabo 0,00 € 


Unsere Abomodelle:


Mit dem Abo Basic erhalten Sie Zugriff auf die kostenpflichtigen Newsbeiträge in der Kategorie Aktien im Bereich Empfehlungen.


Das Abo Premium beinhaltet alle Leistungen des Abos Basic (Aktien). Darüber hinaus können Sie alle weiteren kostenpflichtigen Newsbeiträge im Bereich Empfehlungen lesen (Kategorien Anleihen, Edelmetalle, Rohstoffe und Währungen). Auch haben Sie Zugriff auf die Musterdepots von Bernecker Research.



*pro Monat bei einer Abonnementlaufzeit von 12 Monaten - inkl. MwSt.