für PDF-Download bitte anmelden

Erwacht der VIX wieder?

Der VIX vor dem Ende der Tiefschlafphase?

 

Bereits mehrfach hatten wir auf die außergewöhnliche Stille am Absicherungsmarkt für den US-Aktienindex S&P 500 hingewiesen, der sich im Volatilitätsindex auf den S&P 500 widerspiegelt.

Am Dienstag vergangener Woche erreichte der VIX dann ein Mehrmonatstief von 11,42. Inzwischen steht er bei 14,10, mit einem bisherigen Tageshoch von 15,27.

Nachdem der ISM Manufacturing Index in den USA von 48,3 % im Vormonat nicht auf 49,2 % wie erwartet stieg, sondern auf 48,1 % fiel, wurden einige Marktteilnehmern wohl etwas unsicher in Bezug auf die weitere Konjunkturentwicklung. Dazu trug auch die Bauausgaben bei, die nach einem Rückgang von - 0,3 % im Vormonat um 0,4 % hätten zulegen sollten, jedoch wieder um – 0,8 % schrumpften.

 

Neue Zölle im Anmarsch?

 

Neben diesen Konjunkturzahlen holte US-Präsident Trump wieder aus und verwies auf die starken Währungsabwertungen in Lateinamerika. Vor diesen müssten die US-Produzenten von Stahl und Aluminium durch Zölle geschützt werden. Deshalb ordnete er per sofort Einfuhrzölle aus Importe von Stahl und Aluminium aus Argentinien und Brasilien an.

Und als wäre dies nicht genug für einen Tag, antwortete nun auch China auf das vergangene Woche vom US-Kongress verabschiedete und von US-Präsident Trump unterschriebene Gesetz, um die Protestbewegung in Hongkong zu unterstützen. Als Reaktion darauf dürfen US-Kriegsschiffe nicht mehr in Hongkong einen Zwischenstopp einlegen, zudem sollen kurzfristig Strafmaßnahmen gegen US-Organisationen eingeführt werden.

Die Kombination von schwächeren US-Konjunkturzahlen und einer zunehmenden politischen Verhärtung zwischen China und den USA hat die Märkte wohl wieder daran erinnert, dass der Durchschnitt des VIX, also das langfristige Absicherungsniveau, bei rund 20 % liegt (rote gestrichelte Linie).

 

VIX

 

Fazit

 

Der VIX könnte seine Schlafphase beendet haben. Auf jeden Fall ist er weiter auf einem Niveau, auf dem er historisch nicht lange verharrte. Aus diesem Grund ist es ratsam, die eigene Risikostrategie zu überprüfen. Dies hätte sich zum Jahresrückblick ohnehin angeboten. Das Anspringen des VIX kann deshalb als Erinnerung daran gewertet werden.

 

 02.12.2019 - Arndt Kümpel - ak@berneckerresearch.de

 




Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

 

0 Leser haben diesen Artikel von www.berneckerresearch.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.