Wirecard platziert ersten Bond Image

Wirecard: Jetzt gibt es auch eine Anleihe

für PDF-Download bitte anmelden

Wird der Zahlungsdienstleister ein starker Emittent?

 

WIRECARD spielt bislang nur am Aktienmarkt eine gewichtige Rolle. Doch nun wird es am Kapitalmarkt eine neue Facette geben. Denn WIRECARD platziert seine erste Anleihe.

Fremdkapital ist dem Unternehmen generell nicht unbekannt, beschränkte sich aber bislang nur auf entsprechende Bankkredite. Doch jetzt wagt WIRECARD auch den Schritt an den Anleihenmarkt. Und das ist auch aus marktpsychologischer Sicht nicht gering zu schätzen. Denn der Bondmarkt ist nicht nur vom Volumen her weitaus größer als der Aktienmarkt. Hinzu kommt ein ganz wesentlicher Unterschied in den Anlage-Prämissen bzw. Kriterien.

 

Bild Wirecard

Bildnachweis: Wirecard AG

 

Denn während bei den Aktien insbesondere Umsatz- und Gewinnwachstum eine herausragende Rolle spielen, rechnen Anleihen-Investoren anders. Für sie zählen die finanzielle Solidität und natürlich die Wahrscheinlichkeit, ihr Geld am Ende der Laufzeit einer Anleihe wieder zurück zu bekommen. Insofern ist der aktuelle Schritt von WIRECARD an den Anleihenmarkt ein weiterer Baustein, die eigene Marktreputation auszubauen.

 

WIRECARD bekommt gutes Rating

 

Den Start in dieses neue Abenteuer kann man dabei erst einmal als gelungen ansehen. Im Vorfeld der Anleihen-Emission hat die Ratingagentur MOODY`S das Unternehmen erstmalig mit einem Rating von Baa3 und damit im unteren Bereich des Investmentgrade-Segmentes versehen. Begründet wurde dies durch die Kreditanalysten mit der herausragenden Marktposition von Wirecard in Europa und in den asiatischen Wachstumsmärkten, die sich auch in einem starken EBITDA-Wachstum inklusive hohem Free Cashflow niederschlägt. 

Für WIRECARD selbst ist es auch gut, gleich vom Start weg mit einem offiziellen und anerkannten Rating aufzutreten, da viele institutionelle Investoren hier entsprechende Beschränkungen haben. Da man im Investmentgrade-Bereich bleibt, ist der Kreis der potentiellen Investoren entsprechend deutlich größer.

 

Starke Nachfrage

 

Zum Bond: Dieser hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis 11. September 2024 und ein Platzierungsvolumen von 500 Millionen Euro. Im Vorfeld gingen die Prognosen dahin, dass WIRECARD die Anleihe mit einer Rendite von 135-140 Basispunkten über Mid Swap platzieren könne. Am Ende wurden es nur 110 Basispunkte, was für eine deutlich starke Nachfrage spricht.

Platziert wird die Anleihe zu einem Kurs von 90,357 %, was bei einem ausgeschriebenen Coupon von 0,5 % per annum einer Emission-Rendite von 0,631 % entspricht. Wie zu hören war, gab es insgesamt Zeichnungsaufträge im Volumen von rund 1,2 Milliarden Euro.

Die schlechte Nachricht: Auch dieser Anleihe kommt mit einer Mindeststückelung von 100.000 Euro, ist also eher weniger für Privatanleger geeignet. Wer über entsprechende Größen verfügt, sollte sich den Wert allerdings durchaus angucken. Denn wir erwarten trotz der eher mageren Rendite mittelfristig erhebliche Kursgewinne und damit einen deutlichen Total Return der Anleihe.

 

06.09.2019 - Carsten Müller - cm@berneckerresearch.de

 






Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

 

0 Leser haben diesen Artikel von www.berneckerresearch.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.