Britisches Pfund - Gewitterfront voraus? Image

Das britische Pfund im Stress

Kein Sommermärchen: der Brexit setzt dem Pfund zu

 

Er wird wohl einer der wenigen europäischen Regierungschefs werden, denen man keinen Honeymoon zugesteht. Also eine Einarbeitungsphase als Premierminister von 100 Tagen, in denen man ihm Anlaufschwierigkeiten nachsieht. Boris Johnson (BJ) hat mit seiner ersten Rede im britischen Unterhaus klargemacht, dass er auch nicht gedenkt, diese in Anspruch zu nehmen. So weit, so anspruchsvoll.

Und ja, zumindest sind nun die Fronten klar. Denn ein Blick auf die neue Ministerliste von BJ zeigt schnell, dass dies die erste echte Mitte-rechts-Regierung im Vereinigten Königreich seit Margret Thatcher ist. Nur mit dem Unterschied, dass er einer tief zerrissenen Partei vorsteht und diese keine echte Mehrheit im Parlament hat!

 

Die Uhr tickt!

Verpassen Sie nicht das Fazit dieses Artikels!

Unverbindliches Testabo

Testen Sie unser Abo Premium für 7 Tage kostenlos und unverbindlich. Wir erfassen keine Zahlungsdaten und das Testabo endet nach 7 Tagen ohne automatische Verlängerung.

Für das Testabo müssen Sie sich nur einmalig kostenfrei registrieren und können dieses dann hier aktivieren.

Lassen Sie sich von unserer Arbeit überzeugen - Sie erhalten:

  • Aktienempfehlungen

  • Aktuelle Marktberichte

  • Einblick in die Musterdepots

  • Updates

 


Um weiterzulesen benötigen Sie eines der folgenden Abonnements:

Abo Premium ab 45,90€*
Abo Basic ab 26,10€*
Kostenfreies Testabo 0,00 € 


*pro Monat bei einer Abonnementlaufzeit von 12 Monaten - inkl. MwSt.