für PDF-Download bitte anmelden

Yamana Gold reagiert auf Corona-Pandemie

Yamana Gold schärft Corona-Vorsorge

 

Die Aktie von Yamana Gold (CA98462Y1007) stand nicht nur von Beginn an auf unserer Watchlist der mittelgroßen Edelmetall-Minenaktien, sondern war auch in unserem Themendepot Basis- und Edelmetalle enthalten, bis wir am 12.03.2020 bei 3,45 Dollar ausgestoppt wurden.

 

Yamana mittelfristig

 

An der Anlagequalität und damit am Investment-Case hat sich seither nur wenig geändert. Allerdings erfordern die aktuellen Gesamtmarktturbulenzen ein diszipliniertes Risikomanagement, weshalb der Wert des Wartens auch darin liegt, die Liquidität zu schonen.

 

Yamana langfristig

 

Ein Blick auf den Chartverlauf der Bodenbildung zeigt, liegt der aktuelle Kurs noch immer über dem zweiten Teilboden vom August 2019 bei 1,78 Dollar. Zunächst ist die Aktie von Yamana Gold aber an der starken Widerstandszone abgeprallt, die sich im Bereich von 4 USD aufgebaut hat. Darüber liegen zudem weitere Herausforderungen, für deren Bewältigung höhere Gold- und Silberpreise, aber auch ein Abflauen der Corona-Pandemie nötig sind.

 

Risiko-Management in der argentinischen Cerro Moro-Mine

 

Denn wie das Unternehmen heute mitteilte, erließ die Regierung Argentiniens am 19.03.2020 eine Deklaration zur verpflichtenden sozialen Selbstisolation, welche auch die Arbeitskräfte in der Cerro Moro-Mine in der Provinz Santa Cruz betrifft. Im Zuge dessen werden die betreffenden Mitarbeiter mindestens bis zum 31.03.2020 in Selbstisolation geschickt, um ein Übergreifen des Corona-Virus zu verhindern. Per gestrigem Donnerstag hatte Argentinien 79 bestätigte Corona-Infektionen.

Gleichwohl wird Yamana mit reduzierter Belegschaft die Mine offenhalten. Diese Mitarbeiter stammen dabei nicht aus der Provinz. Die Arbeit in der Mine wird sich in der Zwischenzeit auf die Arbeiten in den Tagebaubereichen erstrecken. Alle diese Arbeiten finden in Übereinstimmung mit den firmeneigenen und landesweit geltenden Sicherheits- und Gesundheitsbestimmungen statt. Yamana teilte gleichzeitig mit, dass die temporäre Verringerung der operativen Aktivitäten in der Mine keine bedeutende Beeinträchtigung seiner Produktion wie auch des Cashflows im 1. Quartal 2020 nach sich ziehen würde.

Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, dass die Hauptversammlung am 30.04.2020 auf ein virtuelles Format umgestellt wird. Damit wird die Hauptversammlung ohne physische Anwesenheit stattfinden. Details zum Ablauf will das Unternehmen in Kürze mitteilen.

 

Fazit

 

Auch Yamana Gold ist nun operativ von den politischen Reaktionen auf die Ausbreitung des Corona-Virus betroffen. Auch wenn eine abschließende Risikobewertung noch verfrüht ist, so macht sich die Lage von abseitsliegenden Lagerstätten zumindest erleichternd auf das Business Continuity Management bemerkbar.

Zudem hat sich an der Qualität der Lagerstätten, des Managements und an der grundsätzlichen Bedeutung von Edelmetallen durch die Pandemie, die nun auch Lateinamerika zunehmend erreicht, nichts geändert. Wir halten die Aktie von Yamana Gold deshalb weiterhin auf unserer Watch-List des Themendepots Basis- und Edelmetalle.

 

 

20.03.2020 - Arndt Kümpel - ak@berneckerresearch.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur